Skandal in’t Sprüttenhuus

Das Amateurtheater Duvenstedt zeigt sein aktuelles Stück auf Plattdeutsch im Max-Kramp-Haus.

Die FF Duvenstedt war mit einer großen Anzahl an Kameraden zur Premiere des Stücks gekommen.

Großer Skandal um die Duvenstedter Feuerwehr!

Von dem Telefonanschluss der örtlichen Feuerwehr wurden heimlich teure Sexanrufe in Höhe von mehreren hundert Euro getätigt.

Bürgermeisterin Annegret Klapunder setzt ihren Mann und Wehrführer Kai-Uwe mächtig unter Druck, endlich den Schuldigen zu finden. Auch der Vorsitzende des Kirchenvorstands und Moralapostel Joachim Lammfromm und seine Frau Eugenia sind entsetzt über so viel dörfliche Unmoral.

Um die Angelegenheit schnell aus der Welt zu schaffen, soll Kai-Uwes Stellvertreter Friedrich die Schuld auf sich nehmen. Der lehnt es jedoch ganz entschieden ab, als Bauernopfer herzuhalten.

Auch die Zeitungsreporterin Katja Bretzlow ist auf der Spur des Sexanrufers. Sie soll ihrem Chefredakteur endlich mal eine sensationelle Story bringen; also lichtet sie den stark angetrunkenen Friedrich in eindeutiger Pose ab und lässt ihn so als Täter erscheinen.

Als der sein Bild am anderen Tag in der Zeitung sieht, platzt ihm der Kragen. Gemeinsam mit der Putzfrau Dörthe und der Reporterin, die ihren Fehler inzwischen eingesehen und sich bei ihm entschuldigt hat, kann er den wahren Täter nach einigen Wirren überführen.

Es spielen: Marie-Luise Engelhardt, Susanne Iden, Bärbel Nachtwey, Renate Frömming, Wilfried Garz, Willi Kühl, Peter Quade

Wir können allen diese tolle Stück nur ans Herz legen.

Die nächsten Aufführungen sind wie folgt:

  • Freitag, 23. Februar um 20:00 Uhr
  • Samstag, 24. Februar um 19:00 Uhr
  • Sonntag, 25. Februar um 18:00 Uhr

Karten gibt es im Vorverkauf oder an der Abendkasse.

Nähere Infos finden Sie auf folgender Webseite.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.